Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Bisher konnte ich meine gute Freundin immer selbst fahren“

Mit dem BRK Herzenswunsch Hospizmobil Mühldorf-Altötting an den Waginger See

Frau K. ist auf einen Elektrorollstuhl angewiesen, möchte aber trotz ihrer Diagnose und den damit verbundenen Einschränkungen noch im Leben stehen und Zeit mit ihren Freunden genießen.
+
Frau K. ist auf einen Elektrorollstuhl angewiesen, möchte aber trotz ihrer Diagnose und den damit verbundenen Einschränkungen noch im Leben stehen und Zeit mit ihren Freunden genießen.

„Bisher konnte ich meine gute Freundin immer selbst fahren aber jetzt ist das einfach nicht mehr möglich.“ So begann die Wunschanfrage von Herrn B. wegen einer Herzenswunsch Fahrt für seine gute Freundin.

Altötting/Mühldorf/Waging am See - Schon eine Woche nach der Anfrage konnte die Fahrt bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt werden. Dank der guten technischen Ausstattung des Hospizmobils war der Transport mit dem Elektrorollstuhl kein Problem und die Fahrt nach Waging am See verlief reibungslos. Durch die Begleitung der 24 Stunden Pflegerin von Frau K. war die pflegerische Versorgung während des gesamten Tages gewährleistet, so dass der Ausflug nicht durch zeitliche Einschränkungen beeinträchtigt war.

In einem netten Café, direkt am See, wurde die vierköpfige Gesellschaft herzlich in Empfang genommen und richtig verwöhnt.

Trotz der, durch die Unwetter, noch ziemlich nassen Wiese fand das Herzenswunsch-Team anschließend eine Möglichkeit, mit dem schweren Rollstuhl bis ganz vorne ans Ufer zu gelangen um dort noch eine Zeit zu verweilen.

Gegen 18 Uhr ging die Fahrt weiter zum Abendessen. Im Restaurant war ein Tisch mit Blick auf das Wasser für Frau K. und ihre Freunde reserviert. Das Herzenswunsch Team hielt sich ein wenig abseits um die gesellige Runde nicht zu stören. 

Nach dem Essen begab sich die ganze Truppe in den angrenzenden Park, um dort noch private Fotos zu machen und den Tag ausklingen zu lassen.

Es freut uns sehr, dass die Rückfahrt erst gegen 21 Uhr angetreten wurde. Zeigt es doch, dass alle Beteiligten den Ausflug in jeder Hinsicht genossen haben.

Wieder Zuhause angekommen war Frau K. zwar erschöpft aber sehr glücklich. Nicht nur Frau K. und ihre Freunde schauen auf einen gelungenen Tag zurück, auch das Team des Herzenswunsch Hospizmobils Mühldorf-Altötting freut sich sehr darüber, dass es diesen Wunsch erfüllen durfte.

Sie kennen jemanden mit einem letzten Herzenswunsch oder möchten sich selbst noch einen Wunsch erfüllen lassen? Die BRK Herzenswunsch Hospizmobil Koodinatorin Tina Buchner ist gerne telefonisch unter 08631/3655-14 für Sie erreichbar. Unter www.kvmuehldorf.brk.de finden Sie alle weiteren Informationen und ein Wunschanfrageformular.

Pressemitteilung BRK Herzenswunsch Hospizmobil Mühldorf-Altötting

Kommentare