Ein Fest ganz besonderer Art

Mittwoch: In Altötting wird das persische Neujahr gefeiert

+
Ein Fest ganz besonderer Art: Am Mittwoch wird in Altötting das persische Neujahrsfest gefeiert.

Altötting - Am Mittwoch steigt im Forum ein interkulturelles Fest ganz besonderer Art: Dann nämlich wird Noruz, das persische Neujahrsfest gefeiert. "Ein Fest für alle" und so sind die Kapuziner vom Bruder-Konrad-Kloster mit von der Partie.

Es soll noch schöner werden“, sagt Bruder Jeremias vom Bruder-Konrad-Kloster in Altötting. Wie schon im vergangenen Jahr nehmen die Kapuziner das persische Neujahrsfest Noruz zum Anlass, gemeinsam mit Initiatorin Homa Azhand Azimi ein interkulturelles Fest der Begegnung zu veranstalten. Am Mittwoch ist es soweit.

Schon im vergangenen Jahr füllte diese Veranstaltung das mit Tischen und Stühlen eingerichtete Kultur + Kongressforum in Altötting bis auf den letzten Platz. Mit so vielen Gästen hatte niemand gerechnet. Deshalb haben sich die Macher für dieses Jahr viel einfallen lassen: Das Programm soll noch informativer und spannender werden. Seit Monaten arbeitet ein 12-köpfiges Organisationsteam an der Umsetzung.

Ein Weltkulturerbe

Der Anlass für diese Integrationsfeier, die sich an alle Bürger des Landkreises richtet, ist das persische Neujahrsfest Noruz, welches hierzulande mit dem Frühlingsanfang zusammenfällt. In einigen Ländern, wie 

  • dem Iran, 
  • Afghanistan, 
  • Kasachstan, 
  • Kirgisistan, 
  • Aserbaidschan 
  • und dem nördlichen Irak 

sind die Tage rund um das Fest offizielle Feiertage. Inoffiziell feiern weltweit jährlich mehr als 300 Millionen Menschen Noruz. Wegen seiner Bedeutung steht Noruz seit 2009 auf der Liste des immateriellen und mündlichen Weltkulturerbes der UNESCO.

Altötting feiert Noruz

Auf dem Fest im Kultur + Kongressforum können die Gäste viel über die Tradition des persischen Festes erfahren, dessen Wurzeln bis in die vorchristliche Zeit zurückreichen.

  • Informationsstände, 
  • ein deutsch-afghanisches Theaterstück im Kabarrett-Stil 
  • und orientalische Speisen: 

Am Mittwoch ab 18 Uhr ist es dann so weit und das Kultur + Kongressforum öffnet seine Tore. 

Karten gibt vergünstigt für 5 Euro vorab bei Buchhandlungen (Dr. Naue in Altötting, Burghausen und Garching sowie Fraundorfner in Altötting) und der Marienapotheke in Neuötting, wie an der Abendkasse dann für 8 Euro. Kleinkinder können kostenfrei dabei sein.

Pressemeldung Organisationsteam/rw

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser