Auftritt am Samstagabend

Burghauser Metal-Band "7 Mazes" mit neuem Gitarristen in Altötting

+
  • schließen

Altötting - Wichtige Neuigkeiten hatte der Burghauser Musiker Max Roxton am Samstag im Nea Zoi: seine vor gut drei Jahren gegründete Band „7 Mazes“ erfuhr kürzlich die zweite Umbesetzung in der noch jungen Bandgeschichte, welche die Metal-Truppe aber sogar schon nach Amerika geführt hat, wo sie vor bis zu 200 Zuhörern gespielt haben

„Die wurden da richtig gefeiert, ein Kritiker stellte sie gar in eine Reihe mit den Scorpions und Rammstein!“, schwärmt Roxtons Schwester Stephanie, die voll hinter der Band steht. Ihren Fans präsentierte sich die Alternative-Metal-Gruppe im Nea Zoi jedenfalls in neuer Formation mit dem Gitarristen Stef Rockfall.

7 Mazes im Neo Zoi in Altötting

Mit dem TÜV-Prüfingenieur aus Deggendorf gab es nach nur sechs Wochen intensiver Eingewöhnung einen eindrucksvollen Einstand. „Wir kennen uns ja schon länger“, erklärt Band-Leader Roxton den Fakt, dass es mit Rockfall auf Anhieb passt. Vom bisherigen Gitarristen Daniel „Davy“ Davis, der noch beim Konzert im Pidinger Bamhacke vor fünf Wochen mit von der Partie war, hatte man sich im Einvernehmen getrennt. Rockfall machte für seinen Teil den Fans im Nea Zoi klar, dass auch er für knackige Riffs und markanten Background-Gesang sorgen kann. Schon seit Anfang 2019 ist Schlagzeuger Val Pine aus Vilshofen fest mit am Start, der in sämtlichen Live-Auftritten der Band seit dem Album-Release für den Rhythmus sorgt. „Auf der im Mai erschienenen >Revelations< ist aber noch unser ehemaliger Drummer Daniel Gravel zu hören“, erklärt Roxton über das bereits ein Jahr zuvor aufgenommene, zweite Studio-Album der Burghauser Band.

Neben Roxton hat die vierköpfige Truppe aber noch eine Konstante: mit fünf Saiten ausgestattet, sorgt Bo Jahson immer für eine klare Basslinie. Trotz mitunter hoher Geschwindigkeit in den Bassläufen, liefert der als Logistiker arbeitende Bassist das solide Fundament für den harten Gitarrensound seiner Kollegen. „Die proben teilweise auch bei uns in den Grüben!“, bezeugt Nachbarin Michaela aus Burghausen den Support für den heimischen Metal-Act. Als nächstes sind die „7 Mazes“ bereits am kommenden Wochenende auf dem Kirchstiegl-Open Air in Griesbach am Schliersee zu sehen.

Etwas weniger harte Klänge schlug hingegen die Vorband „Bloodaddicts“ aus München an. Da die 17-jährige Drummerin Helena Niederstraßer bei der Anreise mit ihrer Mutter im Stau steckte, jammten die Jungs mit Klaus Bruckmeier kurzerhand Klassiker von Clapton und andere in Instrumentalversionen, um die Zeit zu überbrücken. Die Jungstars, die in München unter Anderem schon die Bühne des Feierwerks gerockt haben, spielen zwar ebenfalls mit doppelter Gitarrenbesetzung, Bass und Schlagzeug. Als Krönung kommt bei der seit eineinhalb Jahren existierenden Band allerdings ein Tenor-Saxophon für virtuose Brass- Einlagen hinzu.

pbj

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT