Am Samstag in Altötting

Töginger Krankenschwester (38) rettet Radfahrer das Leben

Altötting - Zu einem folgenschweren Zwischenfall kam es am Samstagmittag in der Neuöttinger Straße: Ein 56-Jähriger stürzte bewusstlos vom Fahrrad und blieb liegen. Eine 38-jährige Frau rettete dem Mann das Leben:

UPDATE, Montag, 7.15 Uhr:

Wie heimatzeitung.de nun berichtet, handelt es sich bei der Lebensretterin um eine 38-jährige Kinderkrankenschwester aus Töging. Sie sei nach Angaben des Notarztes vor Ort der "Schutzengel" für den 56-Jährigen gewesen. Dessen Zustand ist inzwischen stabil.

Die Erstmeldung:

Ein 56-Jähriger, der im Landkreis als Monteur beschäftigt ist, stürzte am Samstag, gegen 12.15 Uhr in Altötting, Neuöttinger Straße, alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad und blieb bewusstlos auf der Straße liegen. Eine zufällig vorbeikommende Krankenschwester leistete sofort Erste Hilfe. Da sie keinen Puls feststellen konnte, begann sie mit einer Herz-Druck-Massage bis der Notarzt eintraf.

Laut Aussage der Kollegen, die mit dem 56-Jährigen unterwegs waren, klagte er schon am Vormittag über Schmerzen in der Brust. Der Fahrradfahrer wurde in die Kreisklinik Altötting eingeliefert, wo sich der Verdacht, dass der 56-Jährige einen Herzinfarkt erlitten hat, bestätigte. Zwischenzeitlich ist der Zustand des Radfahrers stabil. Sachschaden entstand keiner.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser