Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Altötting

Landrat Schneider übergibt Teilnehmerurkunde am „Umwelt- und Klimapakt Bayern“ an die Firma Holzbau Gruber

Landrat Erwin Schneider übergibt Teilnehmerurkunde
+
(v.l.n.r.) Abteilungsleiter Dr. Robert Müller, Betriebsinhaber Manfred Gruber und Landrat Erwin Schneider.

Altötting - Landrat Erwin Schneider hat die Teilnehmerurkunde am „Umwelt- und Klimapakt Bayern – Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“ an die Firma Holzbau Gruber übergeben.

Die Meldung im Wortlaut

Kürzlich überreichte Landrat Erwin Schneider die Teilnehmerurkunde am „Umwelt- und Klimapakt Bayern – Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“ an den Inhaber Manfred Gruber der Firma Holzbau Gruber in Kirchweidach. Der Umwelt- und Klimapakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Im Vordergrund steht dabei die vorausschauende Vermeidung künftiger Umweltbelastungen und nicht deren Reparatur. Der Umwelt- und Klimapakt ist gleichzeitig Impulsgeber für neue Wege, Methoden und Themenfelder mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns. 

Alle Teilnehmer erbringen eine oder mehrere Umweltschutzleistungen im Rahmen des Umwelt- und Klimapakts Bayern: So verwendet die Firma Holzbau Gruber beispielsweise zu mehr als 80 % der Gesamtjahresmenge heimische Hölzer, verzichtet auf nicht zertifiziertes Tropenholz, setzt zu mehr als 60 % der Gesamtjahresmenge Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen ein, verzichtet vollständig auf Plastiktüten und setzt statt dessen recyclingfähige Verpackungen ein. Die Firma Holzbau Gruber hat die Betriebsgebäudehülle unter energetischen Gesichtspunkten teilsaniert und achtet bei der Lichtplanung besonders auf mögliche Energieeinsparungen. Bayernweit beläuft sich die Teilnehmerzahl derzeit auf 1573 Unternehmen und Betriebe.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Kommentare