Vorschlag für offene Geschäfte im Sommer

Die verkaufsoffenen Sonntage neu regeln?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Einer im Frühjahr, drei zum Jahresende hin - könnten die verkaufsoffenen Sonntage nicht so gelegt werden, dass sich auch im Sommer eine zusätzliche Gelegenheit zum Shoppen ergibt? *Mit Voting*

Offene Geschäfte an Fronleichnam oder an einem Sonntag während der Altöttinger Dult - das schwebte Holger Gottschalk in der Stadtratssitzung am Mittwoch vor, denn: "Jetzt haben wir zwei der verkaufsoffenen Sonntage im Oktober und einen im November. Könnte man nicht einen in den Sommer legen?"

"Eine Verlegung in den Sommer funktioniert nicht", meinte dagegen Christine Burghart: "In der Urlaubszeit wollen die Leute nicht einkaufen - und es hat sich erwiesen, dass die drei Sonntage im Oktober und November für den Einzelhandel einfach erfolgreich sind." 

Auch Klaus Müller von der CSU widersprach Gottschalk: Offene Geschäfte an Fronleichnam hätte man in Altötting schon einmal ausprobiert, "aber das ging in die Hose". 

Geschlossen einigte sich der Stadtrat schließlich auf folgende vier Tage im kommenden Jahr, an denen die Geschäfte abweichend vom Ladenschlussgesetz an Sonn- und Feiertagen geöffnet haben dürfen. Geschäftszeiten sind dann zwischen 13 und 18 Uhr:

- 2. April zum Fastenmarkt,

- 1. Oktober zum Altöttinger Kirta,

- 29. Oktober zum Tillymarkt,

- 26. November zum Christkindlmarkt.

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser