Altöttinger "Jerusalem-Panorama":

Eindrucksvolles Passionskonzert

+
Panorama Altötting

Altötting - Besonders zur Fastenzeit ist das Monumentalrundgemälde in Altötting einen Besuch wert. Eintrittskarten sind ab 5 Euro erhältlich:

Das historische Monumentalrundgemälde „Jerusalem-Panorama Kreuzigung Christi“ aus dem Jahr 1903 im bekannten Wallfahrtsort Altötting bietet eine außergewöhnliche Synthese aus Architektur, Malerei und Bühnenbild. Es lädt den Besucher zu einer Zeitreise an den Ursprung des Christentums ein. Seit Bestehen erfüllt es lebendige Aufgaben im Dienste der Wallfahrt und bietet dem Besucher mehr als nur ein einmaliges Kunsterlebnis.

Besonders eindrucksvoll ist ein Besuch des Altöttinger Panoramas zur Fastenzeit und im Rahmen der hier gebotenen bemerkenswerten Konzerte.

Am Sonntag, 30. März um 16.00 Uhr bietet das Museum Panorama ein Passionskonzert der Altöttinger Mädchenkantorei und des Männerchors der Altöttinger Kapellsingknaben unter der Leitung von Herbert Hager.

Weitere Mitwirkende sind Johanna Kowatschewitsch, Orgel und Reinhard Ernst, Viola und Sprecher. Mit Werken von J.S. Bach, F. Mendelssohn Bartholdy und W.A. Mozart wird die Leidensgeschichte Jesu stimmungsvoll nachgezeichnet, während die Besucher einzelne Szenen der Passion auf dem imposanten Großgemälde im Blick haben.

Eintrittskarten zu je 10 Euro /ermäßigt 5 Euro sind ab sofort erhältlich während der Öffnungszeiten an der Museumskasse, Telefon 08671-6934. Das Museum Panorama ist jetzt wieder täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Pressemitteilung Stiftung Panorama Altötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser