Altötting: IHK gibt Tipps für die Selbstständigkeit

Kostenlose Beratung für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger

Altötting – Zu einer Existenzgründung braucht es mehr als eine blendende Geschäftsidee. Rund die Hälfte aller jungen Unternehmen in Oberbayern, so das Ergebnis einer Studie der IHK für München und Oberbayern, bleibt in den ersten vier Jahren auf der Strecke.

Mit guter Vorbereitung und Hilfe von erfahrenen Beratern steigen die Erfolgschancen aber deutlich. Sonja Gehring, betriebswirtschaftliche Beraterin der IHK, beantwortet am Montag, 28. Mai 2018, im Landratsamt Altötting, Bahnhofstraße 38, Fragen rund um die Selbstständigkeit

Anmeldung für Einzelgespräche

In Einzelgesprächen gibt sie unter anderem Tipps zu Gründungsformalitäten, Wahl der Rechtsform, wie ein Businessplan erstellt wird, welche finanziellen ‎Förderhilfen es gibt oder was im Rahmen einer Unternehmensnachfolge zu beachten ist. Eine vorherige Anmeldung über www.gruenden-in- oberbayern.de oder unter der Telefonnummer 08631 90178- 13 ist unbedingt erforderlich.

Pressemeldung IHK München und Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa / Marijan Murat (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser