am Sonntag auf dem Kapellplatz

Hunderte Biker von überall her zur Motorradwallfahrt in Altötting erwartet

+
Hunderte Biker von überall her zur Motorradwallfahrt in Altötting erwartet
  • schließen

Altötting – Immer am letzten Sonntag im September kommen hunderte Biker und Quadfahrer auf den Kapellplatz, um für eine unfallfreie Saison zu danken: Ein gewaltiges Spektakel heißer Öfen am heiligen Ort.

An diesem Sonntag ist bekanntlich Wahltag. In einigen Gemeinden wird ein neuer Bürgermeister gewählt und überall im Land geht es um die Volksvertreter im Deutschen Bundestag. Für unzählige Biker aus Nah und Fern geht es um die Frage: „Fahre ich mit meinem Ofen auf Wallfahrt“. Wie jedes Jahr erwartet die Kreisstadt am letzten Sonntag im September nämlich wieder hunderte Biker, die damit für eine unfallfreie Saison danken wollen.

Rückblick:

Bis aus Berlin sind sie letztes Jahr, deutschlandweit gesehen, dem Ruf gefolgt und nach Altötting gekommen aber auch aus Österreich fanden Biker in die Wallfahrtsstadt. Die am weitest Angereisten dürften wohl aus Ungarn gewesen sein. So hat das 2016 ausgesehen:

Heiße Öfen vor der Heiligen Kapelle Teil 1

Heiße Öfen vor der Heiligen Kapelle Teil 2

Heiße Öfen vor der Heiligen Kapelle Teil 3

Vorausschau:

Am Sonntagmorgen und im Verlauf des Vormittags soll es einem Internet-Wetterdienst zufolge bewölkt sein in der Kreisstadt. Die Temperatur wird mit "gefühlt" zwischen neun und 14 Grad angegeben. Das dürfte auch an einem Wahltag die zahlreichen Biker und Quad-Fahrer aus Nah und Fern nicht abhalten, auf den Kapellplatz zu kommen. Das Kreuz auf dem Wahlzettel machen sie in ihrer Heimat. Das Kreuz für den kirchlichen Dank und Segen nach einer hoffentlich unfallfreien Saison machen sie in Altötting.

innsalzach24.de berichtet am Sonntag zeitnah mit Video und vielen Fotos.

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser