Zauberhafte Stimmung rund um den Altöttinger Kapellplatz

Fünftes "Fest der Sinne" macht Jung und Alt mobil

+
Musiker, Künstler und Vereine lockten mehrere tausend Besucher zum "Fest der Sinne" rund um den Altöttinger Kapellplatz

Altötting - Mehr als 20 Musikergruppen, zahlreiche Showacts, geöffnete Ausstellungen und Museen sowie viele Vereine der Kreisstadt ließen das "Fest der Sinne" am Freitagabend zu einem Publikumsmagneten werden.

Der einsetzende Sonnenuntergang tauchte den Altöttinger Kapellplatz bereits in eine unbeschreibliche Athmosphäre, als die Altöttinger Musikkapelle vor dem Kultur- und Kongressforum zum Auftakt blies. 

Immer mehr Besucher strömten zu den den zahlreichen kostenlosen Attraktionen, um sich "Hallo" zu sagen, ein Gläschen Wein zu gönnen oder schlicht den klaren, frühherbstlichen Abend mit seiner zauberhaften Dämmerung auf einem der schönsten Barockplätze Europas zu genießen. 

Sinnliche Eindrücke aus Altötting

Stadtrat Wolfgang Erdmann, der das zweijährlich stattfindende Fest nun bereits zum fünften Mal organisiert hatte, freute sich über die vielen professionellen Helfer, die ihre Künste und Fertigkeiten an den verschiedenen Plätzen auf und um den Kapellplatz in der Regel gratis zur Verfügung stellten.

Schön war es aber nicht nur draussen, sondern auch drinnen: Schatzkammer, Stadtgalerie, Dioramenschau, das Kultur- und Kongressforum, die Gasthöfe und die Kirchen rund um die Gnadenkapelle hatten geöffnet und wurden nicht nur musikalisch sondern auch optisch aufgewertet. Neben Augen und Ohren kamen aber auch der Geschmacks- oder der Geruchssinn beispielsweise bei einer Messweinverkostung oder bei der Vorstellung von erlesenen Weihrauchsorten auf ihre Kosten. 

Die Herzen schlugen schließlich bei einem großen Festzug von über 60 in weiß gekleideten Artisten auf ihren Hochrädern, weißen Schimmeln, Hochstelzenläufern und weißen Lamas höher. Doch das alternative Stadtfest war auch noch vor Mitternacht wieder zu Ende - schließlich wird der Platz auch am restlichen Wochenende noch für andere Veranstaltungen gebraucht. 

Nicht zuletzt die Motorradwallfahrt am Sonntag, bei der auch in der 17. Auflage in diesem Jahr wieder mehr als 1000 Motorräder, samt ihren Fahrern und Begleitern aus ganz Mitteleuropa erwartet werden.

Peter Becker

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT