Neueste Erkenntnisse vorgestellt

Erfolgreicher 2. Altöttinger Lungenkongress im Kultur+Kongress Forum

+
Zufrieden mit dem Verlauf des Kongresses: (v. li.): PD Dr. Rosewich (Altötting), PD Dr. Spielmanns (Zürich), Prof. Dr. Ewert (Greifswald), Prof. Dr. Meyer (München), Prof. Dr. Vogelmeier (Marburg), Prof. Dr. Hauck (Altötting), Prof. Dr. Gillissen (Bad Urach), Prof. Dr. Rabe (Hamburg-Großhansdorf), PD Dr. Duell (München-Gauting).

Altötting - Renommierte Ärzte sprachen am Freitag und Samstag beim 2. Spektrum der klinischen Pneumologie über neue Behandlungsmethoden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Lungenkrankheiten nehmen deutlich zu, was auch denvermehrten Belastungen mit Schadstoffen geschuldet ist. Gleichzeitig wächst aber auch das Wissen über Ursachen, Folgen und deren Behandlung

In zwölf Vorträgen an zwei Tagen wurden im Altöttinger Kultur und Kongress Forum am vergangenen Wochenende im Rahmen des „2. Spektrum der klinischen Pneumologie“ die neuesten Erkenntnisse zur Diagnostik und Behandlung von Lungenerkrankungen vorgestellt. 

Der überregionale Kongress stieß auf großes Interesse bei den zahlreichen Ärzten und so war das Altöttinger Kultur+Kongress Forum stets gut gefüllt. Für die Organisation und das wissenschaftliches Konzept des Lungenkongresses zeichneten wieder der Chefarzt der Pneumologische Abteilung an der Kreisklinik Altötting, Prof. Dr. Rainer Willy Hauck, und PD Dr. Marc Spielmanns aus Zürich verantwortlich. 

Pressemeldung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT