Bayerisches Rotes Kreuz

Nikolausfeier der Balu-Familien ein Erfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Nikolausfeier der BRK-Kinderkrebshilde Balu-Familien war ein toller Erfolg.

Altötting - Ein großer Erfolg war die Nikolausfeier der BRK-Kinderkrebshilfe Balu. So trugen Kinder etwa ein besinnliches Theaterstück vor und vernaschten viele Plätzchen.

Unbeschwerte Stunden bescherte die BRK-Kinderkrebshilfe Balu dank vieler Helfer und Spender den von ihr betreuten jungen Krebspatienten und ihren Familien. Rund 120 Gästen kamen zur Nikolausfeier im Gasthaus Schwarz in Hohenwart, wo sie ein abwechslungsreiches Programm und ein freigiebiger Nikolaus erwarteten. Selbst sein dunkler Begleiter zeigte sich angesichts so vieler braver Kinder ausgesprochen friedfertig.

Die Nikolausfeier der BRK-Kinderkrebshilde Balu-Familien war ein toller Erfolg.

Dank großzügiger Spenden der Firmen Borealis und OMV konnte auch heuer der traditionelle Höhepunkt im Balu-Jahr festlich und fröhlich gestaltet werden. Auch zahlreiche Einzelpersonen hatten etwa mit Plätzchen und Selbstgestricktem zum Erfolg der Nikolausfeier beigetragen und nicht zuletzt steuerten etliche Kinder selbst musikalische und kreative Beiträgen zum Programm bei. In der Malerwerkstatt wurde nach Herzenslust gemalt und gebastelt und die „ Die himmlische Chorprobe“ der Lindenthaler Kinder-Theatergruppe unter Leitung von Marion Perschl sorgte für allgemeine Heiterkeit.

Für das Balu-Team und die zuständige Leiterin der Sozialen Dienste des BRK Gerda Winkler war der Nachmittag Gelegenheit auf die vielen Aktivitäten und Aktionen der Kinderkrebshilfe im zu Ende gehenden Jahr zurückzublicken. Die fast vierzig Familien im Landkreis, die von Balu betreut und begleitet werden, konnten dank zahlreicher Helfer und Spender wirksam unterstützt werden. Die für Außenstehende kaum nachvollziehbaren Herausforderungen und Belastungen für die kleinen Patienten, ihre Eltern und Geschwister, werden dank der Erfahrung der Balu-Schwestern immer wieder erleichtert, wobei neben der praktischen Hilfe besonders die menschliche Zuwendung eine große Rolle spielt. So gab im September das Familienwochenende am Chiemsee den Betroffenen die Gelegenheit, in ruhiger Atmosphäre Gemeinschaft zu erleben und sich auszutauschen. Mit vielen Ideen und Plänen sehen die Balu-Schwestern, die Kinder und die Eltern auch dem kommenden Jahr mit Hoffnung und Zuversicht entgegen.

Pressemitteilung Bayerisch Rotes Kreuz Altötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser