Einsatz in Altötting

Dachstuhlbrand am Simon-Dach-Platz - Brandursache noch unklar

+
  • schließen

Altötting - Am Samstagnachmittag hat ein Dachstuhl am Simon-Dach-Platz gebrannt. Verletzt worden ist dabei niemand.

Update, Sonntag, 9.55 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 4. Mai, kam es aus bislang ungeklärter Ursache am Nachmittag zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Altötting. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, das Haus ist jedoch zunächst unbewohnbar. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen.

Anwohner verständigten gegen 16.30 Uhr die Integrierte Leitstelle, als sie eine Rauchsäule über dem Gebäude am Simon-Dach-Platz bemerkten. Die unmittelbar danach anrückenden Feuerwehr- und Rettungskräfte evakuierten umgehend die Bewohner und leiteten die Brandbekämpfung ein. Ihren intensiven Bemühungen ist es zu verdanken, dass lediglich der Dachstuhl erheblich beschädigt wurde, das Gebäude selbst jedoch nicht mehr als den Umständen entsprechend in Mitleidenschaft gezogen wurde. 

Da das Haus nach ersten Einschätzungen dennoch derzeit unbewohnbar ist, war es nicht zuletzt den Bemühungen von Altöttings Bürgermeister Herbert Hofauer und dem Rettungsdienst zu verdanken, dass die Bewohner in Notunterkünften bis auf weiteres Unterschlupf fanden. Insgesamt 107 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren aus Altötting und dem gesamten Umland sowie 27 Mitglieder des Rettungsdienstes und Einsatzkräfte der Polizei waren an dem Einsatz beteiligt. Glücklicherweise mussten bei dem Brandereignis keinerlei Verletzte beklagt werden. 

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Traunstein übernahm noch am selben Tag die Ermittlungen zur Brandursache. Ersten Einschätzungen zufolge beläuft sich die Schadenshöhe auf etwa 80.000 Euro.

 Die Brandursache ist noch unbekannt, eine vorsätzliche Brandstiftung erscheint nach momentaner Sachlage unwahrscheinlich. In den nächsten Tagen wird ein Sachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes den Schadensort untersuchen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung

Zu einem Dachstuhlbrand ist es am Samstagnachmittag des 4. Maies am Simon-Dach-Platz in Altötting gekommen. Feuerwehr und Polizei sind vor Ort im Einsatz gewesen. Aktuell ist noch eine Streife des Polizeiinspektion Altötting vor Ort, wie die Polizei bestätigt.

Nähere Informationen zu dem Vorfall oder zur Ursache des Brandes liegen aktuell noch nicht vor, heißt es vonseiten der Polizeiinspektion Altötting. Momentan laufen die Ermittlungen. Sicher ist bereits, dass es keine verletzten Personen gibt.

Bei dem Brand ist ein Teil des Dachstuhles komplett zerstört worden. Ob das Gebäude nach dem Schaden noch bewohnt werden kann, ist derzeit nicht bekannt.

Weitere Informationen sollen in einer Pressemitteilung der Polizei folgen.

Leserreporter:

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google Play & App-Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht.

Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

ksl

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT