Naturschutz in Altötting und Region

Bestellung der Naturschutzbeiräte

+
Mitglieder des Naturschutzbeirats der 10. Amtsperiode: v.l. Gerhard Merches, Peter Ohnesorg, Landrat Erwin Schneider, Herbert Richly, Hildegard Greisinger, Wolfgang Schneidermeier, Barbara Jüngling, Prof. Dr. Josef H. Reichholf, Patrizia Weindl und Felix Freiherr von Ow

Altötting - Das Naturschutzgesetz bestimmt, dass zur wissenschaftlichen und fachlichen Beratung bei den Naturschutzbehörden Beiräte aus sachverständigen Personen zu bilden sind. Damit soll das ehrenamtliche Element im Naturschutz an den behördlichen Entscheidungen beteiligt werden.

Pressemeldung im Wortlaut:

Beim Landratsamt Altötting gibt es seit Erlass der entsprechenden Verordnung im Jahr 1974 einen Naturschutzbeirat.

Der Naturschutzbeirat setzt sich zusammen aus Personen des Agrar- und Forstbereichs, der Jägerschaft, der Fischer und aus Sachverständigen und Vertretern von anderen Gruppen und Verbänden, die sich dem Naturschutz und der Landschaftspflege widmen. Der Naturschutzbeirat ist ein wichtiges Instrument, um der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt bei den nicht immer einfachen Entscheidungen hilfreich zur Seite zu stehen.

Für die 10. Amtsperiode (2019 bis 2024) des Naturschutzbeirats bestellt Landrat Erwin Schneider nun Prof. Dr. Josef H. Reichholf aus Neuötting, Peter Ohnesorg aus Tüßling, Herbert Richly aus Julbach, Ines Hager aus Altötting sowie Felix Freiherr von Ow zu ständigen Mitgliedern. Als Stellvertreter fungieren in den nächsten fünf Jahren Hildegard Greisinger aus Burgkirchen, Barbara Jüngling aus Winhöring, Patrizia Weindl aus Altötting, Gerhard Merches aus Altötting (neu hinzugekommen) und Wolfgang Schneidermeier aus Burgkirchen (neu hinzugekommen). Bei der Aushändigung der Bestellungsurkunden würdigte Landrat Erwin Schneider die Bereitschaft der zehn Personen, diese wichtige ehrenamtliche Aufgabe zu übernehmen.

Die ausgeschiedenen Mitglieder: Landrat Erwin Schneider (links), Alfred Mayerhofer (Mitte), Georg Ertl (rechts)

Im Rahmen der Bestellung verabschiedete Landrat Erwin Schneider die bisherigen Mitglieder Alfred Mayerhofer aus Marktl, der seit 35 Jahren dem Naturschutzbeirat angehörte sowie Georg Ertl aus Halsbach, der seit 2014 Mitglied war und bedankte sich mit einem Präsent für den Einsatz in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten.

Die Pressemeldung des Landratsamtes Altötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT