Deutscher Unternehmenspreis

Auszeichnung für Landratsamt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auszeichnung für ein exzellentes Gesundheitsmanagement

Altötting - Großer Erfolg: Im Rahmen des Deutschen Unternehmenspreises wurde das Landratsamt Altötting für sein exzellentes Gesundheitsmanagement ausgezeichnet.

„Beim Landratsamt Altötting handelt es sich um ein sehr gutes Unternehmensbeispiel - klare Nachweise für eine verbreitete, integrierte und systematische Umsetzung des betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Führungskräfte und Beschäftigte werden vor allem in der Verhaltensprävention flächendeckend berücksichtigt. Das BGM ist mit der zertifizierten Expertin Barbara Csellich in Vollzeitstelle vertreten und als Stabsbereich im Organigramm verankert. Dienstvereinbarung BGM, Steuerungsgruppe und eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit sind gut dokumentiert und belegt seit dem Start 2010.

Die Maßnahmen der Schwerpunktthemen in der Verhaltensprävention („GebA-Gesund bei der Arbeit“: Ernährung, Bewegung, Entspannung) sind nachvollziehbar abgeleitet von den Analysedaten, wie Mitarbeiterbefragung, Altersstrukturanalyse, Gefährdungsbeurteilung der ergonomischen und psychischen Belastungen am Arbeitsplatz.

Die Kooperation mit externen Partnern, wie Krankenkassen oder Beratern, ermöglicht es dem Unternehmen zusätzliche Arbeitsunfähigkeitsanalysen oder Beratung, beispielsweise zum Konfliktmanagement, zur Verfügung zu stellen. Insbesondere die Evaluation der Maßnahmen wird systematisch durchgeführt und berücksichtigt subjektive und objektive Kriterien. Die Ergebnisse werden dokumentiert und in Form eines Gesundheitsberichtes regelmäßig dargestellt. Eine Überprüfung ermöglicht, die Erfolge zu identifizieren und Bewährtes fortzuführen.“

Landrat Erwin Schneider: „Dieses tolle Ergebnis und die Exzellenz-Auszeichnung durch den Deutschen Unternehmenspreis sind für das Landratsamt eine Bestätigung für den richtigen Weg, aber auch ein Ansporn, sich weiterhin mit effektiven Maßnahmen der Gesundheit und Gesunderhaltung der Beschäftigten anzunehmen.“

Vor dem Hintergrund alternder Belegschaften stehen Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung in den Betrieben und Ämtern vor neuen Herausforderungen. Maßnahmen in diesen Bereichen helfen, die produktive Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und damit ihre vielfältige Einsatzfähigkeit bis ins fortgeschrittene Lebensalter zu erhalten. Natürlich profitieren davon nicht nur Mitarbeiter, denn Gesundheitsförderung ist auch ein Baustein, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Gesunde Mitarbeiter sind motivierter und zufriedener und deshalb eine wertvolle Ressource.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser