Polizei hoffte auf Hinweise

Vermisster (65) aus Seniorenheim in Altötting im Krankenhaus

+
  • schließen

Altötting - Ein 65-jähriger Mann aus dem Seniorenheim wurde seit Ostersonntag vermisst. Inzwischen wurde der Mann gefunden und befindet sich im Krankenhaus.

Update, 24. April, 9.40 Uhr - Vermisster aufgefunden

Der vermisste 65-Jährige wurde aufgefunden und ins Krankenhaus im Landkreis Starnberg eingeliefert. So das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in einer aktuellen Pressemitteilung. Er schwebt nach Auskunft der Ärzte nicht in Lebensgefahr.

Update, 23. April, 9.50 Uhr - Der aktuelle Ermittlungsstand

Im Vermisstenfall aus Altötting gibt es keine neuen Entwicklungen, teilte die Polizei Altötting auf Nachfrage von innsalzach24.de mit. Derzeit sei man in den Ermittlungen auf Hinweise angewiesen, die aber bislang nicht eingegangen seien. Der 65-jährige Ferdinand R. wird seit Sonntag aus einem Seniorenheim vermisst. 

Erstmeldung

Am Sonntag, den 21. April, wurde bei der Polizeiinspektion Altötting ein Bewohner eines Seniorenheims in Altötting als vermisst gemeldet. Es handelt sich hierbei um den 65-jährigen Herrn Ferdinand R. Herr R. steht unter Betreuung, ist depressiv und leidet unter Angstzuständen.

Der 65-Jährige fuhr am Sonntagvormittag mit einem Taxi zum Kapellplatz in Altötting und wollte, laut eigenen Angaben, anschließend weiter in Richtung Ammersee. Alle weiteren polizeilichen Ermittlungen zum möglichen Aufenthaltsort von Herrn R. verliefen bislang ohne Erfolg.

Personenbeschreibung: Herr R. ist etwa 165 cm groß, hat graues lichtes Haar mit Halbglatze und ist Brillenträger; bekleidet ist er mit einer dunklen Winterjacke und Birkenstocksandalen.

Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten werden an die PI Altötting unter der Telefonnummer (08671) 9644-0 erbeten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT