In Altötting festgenommen

32-Jähriger flieht aus Wasserburger Klinik

Altötting/Wasserburg - Ein 32-jähriger Altöttinger floh Anfang Oktober aus dem Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg. Am Montagvormittag konnte der Mann nach einem erneutem Fluchtversuch, über einen Balkon auf einem Baum, festgenommen werden. 

Bereits am Mittwoch, 4. Oktober, ist ein 32-jähriger Altöttinger aus dem Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg geflohen. Der junge Mann war dort wegen einer Verurteilung nach dem Betäubungsmittelgesetz untergebracht und sollte dort einen Drogenentzug machen. Er war ursprünglich vom Amtsgericht Altötting zu einer Haftstrafe in Höhe von 1.349 Tagen verurteilt worden, jedoch wurde zunächst der Drogentzug angeordnet.

Bei seiner Flucht am 4. Oktober wurde bereits im größeren Umfang nach dem drogenabhängigen Altöttinger gefahndet. Die Beamten der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein intensivierten nun die Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen nach dem 32-Jährigen. 

Am späten Montagvormittag konnten ihn die zivilen Beamten in Altötting widerstandslos festnehmen. Sein Aufenthaltsort war den Polizisten bekannt. Der 32-Jährige versuchte noch vergebens aus einer Wohnung zu flüchten, sprang vom Balkon im 2. Stock eines Mehrfamilienhauses auf einen Dachvorsprung und von dort in einen angrenzenden Baum. 

Aber auch hier im Bereich standen Polizeibeamte und haben den Geflüchteten letztendlich problemlos auf der Straße festnehmen können. Der 32-Jährige wurde verletzungsfrei auf die Dienststelle in Altötting gebracht. Von dort aus wird er wieder im Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg untergebracht.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd OED Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser