Noch bis Sonntag können Sie abstimmen

Was Sie an Altötting lieben und was Sie nervt: So wurde bis jetzt gevotet

  • schließen

Altötting – Noch bis einschließlich Sonntag laufen die beiden Abstimmungen, was Sie an der Kreisstadt lieben und was Sie nervt. Hier ist das interessante Zwischenergebnis vom Freitagvormittag:

Wie bei jeder Stadtumfrage von innsalzach24.de bisher gibt es auch bei der zu Altötting etwas mehr Stimmen unter „Was Sie nervt“ (992) als bei „Was Sie lieben“ (930). Es ist also vieles super in der Kreisstadt aber es gibt auch Themen, die deutlich nicht so toll sind. Jeweils 10 auf jeder Seite stehen nach der Stoffsammlung zur Abstimmung. Jeder kann jeweils drei Stimmen abgeben. Die Abstimmungen laufen noch bis einschließlich Sonntag.

„Was Sie an Altötting lieben“

  • Der Altöttinger Christkindlmarkt hat es den Leserinnen und Lesern von innsalzach24.de angetan. Mit 26,24 Prozent (244 Stimmen) liegt er derzeit auf Platz 1
  • Mit kleinem Abstand dahinter liegt der Kapellplatz mit 23,12 Prozent (215 Stimmen) auf Platz 2
  • Platz 3 belegt die Altöttinger Hofdult mit 16,56 Prozent (154 Stimmen).

Hier gehts direkt zu den Abstimmungen: "Was Sie an Altötting lieben und was Sie nervt".

Der hohe Stellenwert von Christkindmarkt, Kapellplatz und Hofdult für die Leserinnen und Leser darf wohl als erwartbar gewertet werden. Insbesondere der Christkindlmarkt zieht jedes Jahr Hunderttausende Besucher an, Tendenz immer noch steigend und von der Bedeutung des Kapellplatzes mit der Gnadenkapelle für Millionen von Wallfahrern bisher ganz zu schweigen.

Obwohl: 9,86 Prozent (96 Stimmen von insgesamt 992) entfielen bei der Abstimmung „Was Sie an Altötting nervt“ bisher auf den Punkt „Kapellplatz/Gnadenkapelle/Wallfahrt“. Schon bei der Stoffsammlung hatten die Redaktion mehrere Meldungen zu diesem Thema erreicht. Altötting sei zu sehr Wallfahrtsstadt statt Heimat, hieß es, mit allen Konsequenzen. Vieles für die eigenen Bürgerinnen und Bürger würde hinten anstehen müssen.

„Was Sie an Altötting nervt“

25,6 Prozent (254 Stimmen) fielen bisher auf das mangelnde Einkauferlebnis in der Stadt: „Hier macht Bummeln keinen Spaß“. Das ist Platz 1. Der zweite Platz geht an die offenbar eingerostete Gastronomie. 14,72 Prozent (140 Stimmen) entfielen bisher auf „Nix für junge Leute zum abends mal schick Ausgehen“. Platz 3 widerspricht auf den ersten Blick den Plätzen 1 und 2. „Es gibt zu wenig Parkplätze“ erhielt bisher 139 Stimmen (14,01 Prozent).

Dass es im Kultur + Kongress Forum zu wenig angesagte Veranstaltungen gibt und Veranstaltung allgemein zu teuer sind, erhielt 77 Stimmen von 992 bisher (7,76 Prozent). Dagegen finden 34 (3,66 Prozent) Leserinnen und Leser: „Im Kultur + Kongress Forum gibt es viele gute Veranstaltungen“. Auch interessant ist die Bipolarität des Themas Freibad: 7,31 Prozent (68 Stimmen) finden es gut. „Es muss nicht immer Burghausen (das Freibad) sein“. Unter „Was Sie an Altötting nervt“ gibt es 33 Stimmen gegen das Freibad. „Hier ist nix geboten.

Machen Sie mit!

Die beiden Abstimmungen was Sie an Altötting lieben und was Sie nervt laufen noch bis einschließlich Sonntag. Pro Abstimmung hat jeder drei Stimmen. Wir sind gespannt auf das Ergebnis!

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser