1,6 Millionen für Kindergärten und Sport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Der Landkreis kann sich freuen. Im Rahmen des Bayerischen Finanzausgleiches gehen mehr als 1,6 Millionen Euro an Kindergärten, Schulen und Sportstätten.

Mehr als 1,6 Millionen Euro fließen im Rahmen des Bayerischen Finanzausgleichsgesetzes (FAG) im Jahr 2013 für kommunale Hochbaumaßnahmen an Kindergärten, Schulen und Sportstätten im Landkreis Altötting. Das teilten Finanzminister Dr. Markus Söder und Staatssekretär Franz Josef Pschierer Landtagsabgeordneter Ingrid Heckner mit. Der Landkreis selbst erhält dabei für 5 Projekte 683.000 Euro, an die kreisangehörigen Kommunen gehen für weitere 7 Maßnahmen insgesamt 974.000 Euro. Die Förderung erfolgt auf Grundlage des Art. 10 des Bayerischen Finanzausgleichsgesetzes (FAG). „Mit den zugewiesenen Mitteln kann der von den Städten und Gemeinden angemeldete Bedarf auch in diesem Jahr wieder in vollem Umfang gedeckt werden. Damit stellen wir sicher, dass die Kommunen, die wichtige Investitionen in die schulische Infrastruktur geleistet haben, die in Aussicht gestellten Fördermittel auch in einem angemessenen Zeitraum erhalten“, erklärte Ingrid Heckner, MdL.

Die Zuweisungen für die 5 Projekte auf Landkreisebene umfassen im Einzelnen:

• die Erstausstattung der staatlichen Fachschule für Elektrotechnik, 2. Teil mit 8.000 €

• die Erstausstattung der staatlichen Fachschule für Elektrotechnik, 3. Teil mit 16.000 €

• der Neubau einer Dreifachsporthalle (mit der Stadt Altötting) mit 90.000 €

• die Generalsanierung und der Umbau des Aventinus-Gymnasiums in Burghausen mit der Neuerrichtung der Freisportanlagen mit 421.000 € und

• die Generalinstandsetzung des Sonderpädagogischen Förderzentrums Pestalozzischule in Neuötting mit 148.000 €

Des Weiteren erhält die Stadt Altötting für den Umbau des Kindergartens Regenbogen 18.000 € und für den Umbau des Pausenhofs der Josef-Guggenmos-Grundschule 45.000 €, die Gemeinde Emmerting bekommt für die Generalsanierung der Grundschule mit Turnhalle 258.000 €, nach Haiming fließen für den Umbau der Grundschule 40.000 €, die Gemeinde Kirchweidach darf sich über 300.000 € für den Neubau einer Sporthalle freuen, in Mehring erhält man für die Generalsanierung der Schulturnhalle 135.000 € und in die Gemeinde Winhöring fließen 178.000 € für die Generalsanierung der Volksschule mit Turnhalle.

Die Kommunen des Freistaates Bayern erhalten 2013 zusammengerechnet rund 376 Millionen Euro an staatlichen Mitteln nach Art. 10 des FAG für ihre Hochbaumaßnahmen. Das ist eine Steigerung um ca. 30 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. „Der Freistaat erweist sich somit einmal mehr als verlässlicher Partner der Kommunen und tut alles, um beste Voraussetzungen in der heimischen Bildungsinfrastruktur zu schaffen“, so Heckner weiter.

Pressemitteilung Büro Ingrid Heckner, MdL

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser