Ilse Aigners Eintrag ins Goldene Buch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting - Ilse Aigner hat sich am Samstag ins Goldene Buch der Stadt Altötting eingetragen. Doch sie war nicht alleine da:

Anlässlich einer Klausurtagung der CSU war Ministerin Ilse Aigner am Freitag und Samstag zu Gast in Altötting. Bei einem Empfang der Stadt Altötting in der Altöttinger Stadtgalerie, bei dem einige Politiker wie MdB Stephan Mayer, MdL Ingrid Heckner, Landrat Erwin Schneider, CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt, MaD Gerold Tandler, Dr. Martin Huber, sowie Bürgermeister Herbert Hofauer und der Altöttinger Stadtrat anwesend waren, hat sich Aigner in das Goldene Buch der Stadt Altötting eingetragen.

Ilse Aigner besucht Altötting

Mit anwesend waren auch die Landwirtschaftsvertreter der umliegenden Kreisverbände, denen Frau Aigner für die anregende Diskussion dankte. Sie sagte, im kleinen Kreise diskutiere es sich allemal besser. In der Tagung wurde auch diskutiert „wie kann ich Oberbayern zukünftig neu aufstellen“. Hierfür will Ministerin Ilse Aigner auch die Einflüsse einzelner Altöttinger mit einbringen.

Ins Goldene Buch der Stadt Altötting hat Frau Aigner geschrieben „Liebe Altöttingerinnen und Altöttinger, für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute, Gesundheit, Glück und natürlich Gottes Segen“.

Jakob Untersteger/TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser