120.000 Euro für Stadtentwicklung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Die Kreisstadt darf sich freuen: Sie erhält insgesamt 120.000 Euro an Fördermitteln für städtebauliche Maßnahmen. Das teilte MdL Ingrid Heckner mit.

Mit insgesamt 120.000 Euro an Fördermitteln für städtebauliche Maßnahmen in der Altstadt werden Freistaat und Bund die Kreisstadt Altötting in diesem Jahr unterstützen. Das teilte MdL Ingrid Heckner mit, nachdem Sie die Informationen aus dem Bayerischen Staatsministerium des Innern erhalten hatte.

Die Mittel fließen im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Leben findet Innenstadt – Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren 2013“, von dem Altötting schon in den vergangenen Jahren mehrfach profitiert hatte. „Die Städtebaufördermittel helfen dabei, die gesellschaftliche Vitalität und den ganz besonderen kulturellen und historischen Reichtum der Altöttinger Altstadt zu bewahren und weiter auszubauen“, erklärte die Landtagsabgeordnete. „Es freut mich deshalb sehr, dass durch die neuen Fördermittel die positive Entwicklung der letzten Jahre weiter angeschoben wird“, so Heckner.

Das Innenstadtprogramm der Städtebauförderung will das Investitionsklima in den Innenstädten verbessern und die partnerschaftliche Zusammenarbeit von kommunalen und privaten Beteiligten stärken. Bayernweit werden im Jahr 2013 insgesamt 99 Städte und Gemeinden mit rund 25,6 Millionen Euro gefördert. Gemeinsam mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich ein Gesamtinvestitionsvolumen von etwa 42,6 Millionen Euro.

Pressemeldung Büro Ingrid Heckner, MdL

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser