Drogendeal: THW-Funktionär vor Gericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Oktober standen die beiden früheren Funktionäre des THW gemeinsam vor Gericht.

Altötting -  Drogenschmuggel und Drogenhandel lautet der Vorwurf: Ein früherer THW-Funktionär muss sich am 1. Juli vor dem Amtsgericht Altötting verantworten. Es ist der zweite Anlauf:

Im Oktober standen zwei ehemalige Funktionäre des Technischen Hilfswerks (THW) vor Gericht. Der Vorwurf: Drogenhandel und Drogenschmuggel. Während einer der beiden zu eineinhalb Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden war, war das Verfahren gegen seinen früheren Kollegen vertagt worden. Dessen Anwalt hatte das Mandat niedergelegt und der neue Verteidiger musste sich erst in den Fall einarbeiten.

Lesen Sie auch:

Am 1. Juli, also beinahe 9 Monate später, wird das Verfahren wieder aufgenommen. Dem Angeklagten werden elf Fälle von Drogenschmuggel zur Last gelegt, in einem Fall in nicht geringer Menge. Außerdem steht der Vorwurf des Drogenhandels im Raum.

Wie bereits im ursprünglichen Verfahren im Oktober deutlich wurde, sollen die beiden Ex-Funktionäre mit 500 Gramm Marihuana gehandelt haben, welches sie zuvor zum Teil in Dienstfahrzeugen von Österreich nach Deutschland gebracht hatten.

bla

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser