Die Schatzkammer in Altötting in Bildern

Uralte Rosenkränze, Eier, Votivbilder, Monstranzen, Körperteile aus Holz - und das „Rössl“

Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
1 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
2 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
3 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
4 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
5 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
6 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
7 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl
8 von 26
Die Schatzkammer in Altötting mit einem besonderen Buch über das Goldene Roessl.

Ein Gang durch völlig neu gestaltete Wallfahrts-Schatzkammer ist heute wie ein hochwertiger Museumsbesuch. Und doch ist Volksnähe zu spüren. Zahlreiche wertvolle Utensilien werden durch eine Alarmanlage gesichert - allen voran der Millionen-schwere Hausaltar „Goldenes Rössl“. Die Wallfahrer bedankten sich bei der Madonna mit Dingen, die sie aus Dank für Hilfe und Heilung eben geben konnten: Viele Kreuze, Rosenkränze und Naturalien vom Bauernhof. Oder man ließ Votivbilder malen, was damals ein eigenes Gewerbe („Lüftlmaler“) war.

Rubriklistenbild: © rok

Kommentare