200 Jahre Polizei in Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting - Am 19. März feiert die Polizei ein hohes Jubiläum: dann nämlich ist es genau 200 Jahre her, dass in Altötting eine Gendarmeriestation errichtet wurde.

Mit den Worten: "Es soll eine Gensd'armerie errichtet, und dieser die bisher dem Polizei-Kordon obgelegene Handhabung der Polizei, und die Erhaltung der Ruhe, Ordnung und Sicherheit im Innern des Reiches mit dem nächsten Jahre anfangend anvertraut werden" hob vor zweihundert Jahren, am Neujahrstag 1813, König Max I. Joseph quasi die Bayerische Polizei aus der Taufe. Hierzu jährt sich am 19. März - dem altbairischen Josefitag - in Altötting in aller Bescheidenheit auch das 200. Jubiläum der Installation einer Gendarmeriestation. Mit einem Brigadier an der Spitze sowie zwei zugeordneten Gemeinen nahm sie in der 1964 abgerissenen Fronfeste (Grundstück des jetzigen Kreuzwegs) ihren Dienst auf. Nach französischem Vorbild und militärischer Befehlsstruktur folgend, unterstand man als 5. Brigade im „Salzachkreis“ dem Kommando der II. Kompanie der I. Legion mit Sitz in München. Weitere Stationen im heutigen Landkreis Altötting befanden sich in Burghausen (2 Gemeine) sowie in „Hirtensteg“ (4 Gemeine).

Obwohl von der sogenannten „guten, alten Zeit“ noch das Grün des Uniformrockes übrig geblieben ist - man übernahm damals die Waffengattungsfarbe der Linieninfantrie - , würde sich, wie abgebildet, als Reminiszenz an die Gendarmerie auch ein „Stationstaferl“ am Eingang zur Polizeiinspektion an der Burghauser Straße dekorativ machen.

Der historischen Genauigkeit halber muss aber angemerkt werden, dass sich das abgebildete Originalschild (s. Bild rechts) nicht im Eigentum der PI Altötting befindet. Es gehört zum Bestand der benachbarten PI Mühldorf, die zu vergleichbarer Zeit in gleicher Stärke das polizeiliche „Licht der Welt“ erblickte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser