Grenzenloser Geschmack

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting/Mühldorf - Die Landkreise Atötting und Mühldorf beteiligen sich am Eu-Förderprojekt "Alpen-Kulinarik" und rufen zur Teilnahme auf. Auftaktveranstaltung ist am 24. Mai.

Unter dem Namen „Alpen-Kulinarik“ bringt der Tourismusverband München-Oberbayern zusammen mit Partnern aus Österreich ein grenzüberschreitendes Projekt auf den Weg. Zur Auftaktveranstaltung lädt der Tourismusverband München-Oberbayern gemeinsam mit den beiden Landkreisen Altötting und Mühldorf a. Inn - für die Region Inn-Salzach – dem Chiemgau Tourismus e.V. und der Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH am 24. Mai von 14 bis 17.30 Uhr in das Hotel Gut Ising (Kirchberg 3 – 83339 Chieming/Ising) ein.

Gastronome, Landwirte und Direktvermarkter werden über Inhalte und Ziele von „Alpen-Kulinarik“ sowie über die ab Mai stattfindenden kostenfreien Schulungen, Seminare und Workshops informiert. Regionalität in der Küche ist angesagt. „Alpen-Kulinarik“ zeigt Landwirten, Direktvermarktern und Gastronomen Wege auf, diesem Trend erfolgreich zu folgen. Einerseits unterstützt das Projekt durch regelmäßige Treffen aktiv die Vernetzung und Kooperation zwischen Landwirten und Gastronomen einer Region sowie zwischen den produzierenden und verarbeitenden Betrieben Oberbayerns und des Salzburger Landes. Andererseits lernen die Teilnehmer in Workshops und Seminaren beispielsweise, wie sie am effektivsten Gäste und Konsumenten ansprechen, welche Kommunikations- und Wertschöpfungsstrategien dafür empfehlenswert sind oder wie traditionelle Gerichte einen modernen Touch erhalten.

Bei der Auftaktveranstaltung mit Erzeugerausstellung erfahren Interessierte Details über Inhalte, Ziele und Ideen des vielseitigen Projekts. Die Gastro-Coaches Franziska Schumacher und Frank Simmeth stellen in Impulsvorträgen einige Inhalte ihrer Seminare und Workshops vor.

„Initiativen wie der „Tag der Regionen“ oder der Verein „Bauernland Inn-Salzach“ sind Vorreiter in der Region Inn-Salzach, wie sich regionale, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen miteinander vernetzen und positiv vermarkten lassen. Daher freuen wir uns, dass das Projekt „Alpenkulinarik“ zur regionalen Wertschöpfung beiträgt!“ sind sich die Landräte Erwin Schneider und Georg Huber einig. Die Alpen-Kulinarik ist ein von der EU gefördertes Gemeinschaftsprojekt der Universität Salzburg (Zentrum für Gastrosophie), des Tourismusverbandes München-Oberbayern e.V. und der Fachhochschule Salzburg Forschungsgesellschaft. Projektregionen: Berchtesgadener Land, Chiemgau, Chiemsee-Alpenland, Erlebnisregion Inn-Salzach, Zugspitzland, ARGE Oberbayerisches Alpenvorland, Flachgau, Tennengau, Pinzgau, Pongau.

Weitere Informationen www.alpen-kulinarik.eu.

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser