A94: Auto kracht in Leitplanke

Neuötting/Töging - Auf der A94 in Richtung München ist am Donnerstagvormittag zwischen Neuötting und Töging ein Auto in die Leitplanke gekracht.

Am Donnerstag, den 30.12.2010, um 10.50 Uhr, fuhr eine 29-jährige Frau aus dem Landkreis Rottal-Inn in ihrem Pkw, Marke Ford Fiesta, zusammen mit ihrer 8-jährigen Nichte auf der A 94 von Simbach in Richtung München.

Zwischen den Anschlussstellen Altötting und Töging kam sie auf der Überholspur immer weiter nach links in Richtung Mittelleitplanke. Mit den linken Rädern kam sie in den Grünstreifen. Beim Gegenlenken übersteuerte sie ihren Pkw. Das Fahrzeug drehte sich und schleuderte von der Überholspur über die rechte Fahrspur und den Seitenstreifen in die rechte Leitplanke.

Pkw kracht in Leitplanke - A94

Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Pkw und mehrere Leitplankenfelder stark beschädigt. Die Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit. Sie erlitt mittelschwere Verletzungen.

Das 8-jährige Mädchen wurde leicht verletzt. Beide wurden ins Kreiskrankenhaus nach Altötting eingeliefert.

Der Schaden am Pkw beträgt ca. 10.000 Euro. Der Schaden an der Leitplanke beträgt ca. 2.500 Euro. Die Feuerwehren aus Altötting, Neuötting, Winhöring und Töging waren vor Ort in Einsatz. Die Straßenmeisterei Neuötting war ebenso zur Sicherung der Unfallstelle sowie der Reinigung der Fahrbahn vor Ort. Der rechte Fahrstreifen der A 94 war in Richtung München kurzzeitig gesperrt.

Pressebericht VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser