Zweimal Vorfahrt missachtet

Landkreis - Im Einsatzgebiet der Polizeiinspektion Mühldorf kam es in der ersten Märzwoche zu zwei Unfällen, bei denen die Vorfahrt missachtet wurde.  Verletzt wurde niemand.

Mühldorf

Am Mittwoch, 2. März, gegen 16.30 Uhr, befuhr eine 75-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Polling mit einem Pkw Renault die Brückenstraße von der Stadtmitte kommend und wollte an der Kreuzung Brückenstraße/Mainstraße nach rechts abbiegen, um Richtung Oderstraße zu fahren. Als sie an der Einmündung zur Mainstraße ankam, wollte sie dort nach rechts abbiegen, übersah aber einen von links daherkommenden Pkw VW, der von einer 21-jährigen Frau aus dem Gemeindebereich Taufkirchen gelenkt wurde.

Die VW-Fahrerin war von der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße gekommen und überquerte die Kreuzung geradeaus. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Renault in die Beifahrertüre des VW prallte. Beide Fahrzeug-Lenkerinnen waren alleine in ihren Fahrzeugen und angeschnallt – sie blieben bei dem Unfall beide unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 3000 Euro.

Polling

Am Donnerstag, 3. März, gegen 12.15 Uhr, bog ein 48-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Kraiburg/Inn mit einem Kleinbus von Oberflossing her kommend nach links auf die Staatsstraße 2092 ein und übersah dabei einen von rechts daherkommenden, vorfahrtsberechtigten Kleintransporter, der von einem 40- jährigen Mann aus dem österreichischen Altheim gelenkt wurde. Während der Kleinbusfahrer alleine in seinem Fahrzeug war, befanden sich im anderen Fahrzeug noch drei weitere Personen.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Sämtliche Fahrzeuginsassen waren angeschnallt und blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 7000 Euro.

Pressemitteilungen Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser