Glück im Unglück für zwei Fahranfänger

Zwei schrottreife Autos und 28.000 Euro Schaden nach Unfall bei Unterneukirchen

Am Freitag, 23. April, gegen ca. 17.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in Unterneukirchen an der B299.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Unterneukirchen - Eine 19-jährige Frau aus Unterneukirchen fuhr mit ihrem VW Polo von Altötting kommend in Richtung Garching. Auf Höhe Oestall wollte sie nach links abbiegen. Da auf dem nebenliegenden Radweg zeitgleich eine 21-jährige aus Unterneukirchen auf Inline-Skates entgegenkam, musste die Fahrzeuglenkerin noch während des Abbiegevorgangs auf der Gegenfahrbahn stehen bleiben. Ein entgegenkommender 18-Jähriger aus Mitterskirchen konnte mit seinem Audi nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass er frontal mit abbiegenden Pkw zusammenstieß.

Alle Unfallbeteiligte blieben bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise unverletzt. An den Fahrzeugen entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 28.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Unterneukirchen war mit drei Fahrzeugen zur Absicherung und Verkehrslenkung vor Ort.

Pressemitteilung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger / dpa

Kommentare