Polizei kontrolliert auch an Ostern

Verbotene Umbauten - Polizei stoppt Jugendlichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zangberg: Auch an Ostern macht die Polizei keine Ferien, sondern erfüllt ihre Pflicht. Unter anderem warfen die Ordnungshüter ein wachsames Auge auf die Verkehrsteilnehmer.

Das wurde einem 17-jährigen Mofafahrer am Ostersonntag zum Verhängnis. Er fiel den Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf gegen 16.50 Uhr in der Ampfinger Straße auf und wurde einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.

Verbotene Veränderungen festgestellt

Was die Polizisten dabei entdeckten, gefiel ihnen gar nicht: Sie entdeckten nämlich, dass an dem Gefährt Veränderungen vorgenommen worden waren und das Mofa nun knapp 70 Stundenkilometer schnell fuhr.Zu schnell für den Teenager, der lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war.

Dementsprechend wurde das Mofa sichergestellt und gegen den Fahrer ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz  eingeleitet. Außerdem wird auch die Ordnungswidrigkeit wegen der Veränderungen am Mofa geahndet. Das Mofa muss nach einem Rückbau beim Gutachter vorgeführt werden.

Pressemitteilung der Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser