Geschwindigkeitskontrolle auf der St2091

Zangberg: Schnellster war 40 km/h zu schnell

Zangberg - Am Mittwoch überwacht die Polizei die Geschwindigkeiten auf der Staatstraße 2091. Nur 6 von 827 Fahrzeugen sind zu schnell gefahren. Der Schnellste war bei erlaubten 70 km/h mit 110 km/h unterwegs.

Die Polizei überwachte am Mittwoch zwischen 8 und 12 Uhr die gefahrenen Geschwindigkeiten im Bereich der Staatsstraße 2091 auf Höhe Reibbruck in Fahrtrichtung A94. Insgesamt passierten 827 Fahrzeuge die Messstelle, lediglich 6 von ihnen mussten beanstandet werden.

Der Schnellste war bei erlaubten 70 mit 110 km/h unterwegs. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür ein Bußgeld von 120 Euro und 1 Punkt im Fahrerlaubnisregister  vor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser