Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geschwindigkeitskontrolle auf der St2091

Zangberg: Schnellster war 40 km/h zu schnell

Zangberg - Am Mittwoch überwacht die Polizei die Geschwindigkeiten auf der Staatstraße 2091. Nur 6 von 827 Fahrzeugen sind zu schnell gefahren. Der Schnellste war bei erlaubten 70 km/h mit 110 km/h unterwegs.

Die Polizei überwachte am Mittwoch zwischen 8 und 12 Uhr die gefahrenen Geschwindigkeiten im Bereich der Staatsstraße 2091 auf Höhe Reibbruck in Fahrtrichtung A94. Insgesamt passierten 827 Fahrzeuge die Messstelle, lediglich 6 von ihnen mussten beanstandet werden.

Der Schnellste war bei erlaubten 70 mit 110 km/h unterwegs. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür ein Bußgeld von 120 Euro und 1 Punkt im Fahrerlaubnisregister  vor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare