Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei zieht Samstags-Bilanz

Zahlreiche Schlägereien und ein „Bewusstloser“ in Waldkraiburg am Wochenende

Die Polizei Waldkraiburg hatte am Samstag (12. Juni) ordentlich zu tun. Es kam zu mehreren Schlägereien mit gefährlicher Körperverletzung. Außerdem wurden sie durch einen Bewusstlosen „überrascht“.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Schlägerei am Berliner Platz

Am Samstag wurde die Polizei Waldkraiburg zu einer Schlägerei am Berliner Platz gerufen. Kurz nach Mitternacht waren dort vier Männer im Alter zwischen 23 und 54 aus Ampfing und Waldkraiburg aus noch ungeklärten Gründen aneinander geraten. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Waldkraiburg unter Tel.: 08638 94470 zu melden.

Gefährliche Körperverletzung am Stadtplatz

Fegen 2.25 Uhr griff ein 21-jähriger Waldkraiburger am Stadtplatz aus noch unbekannten Gründen mit mehreren Freunden einen 20-jährigen Mann aus Waldkraiburg tätlich an. Gemeinsam schlugen sie diesen nieder. Dem 20-Jährigen kamen zwei Freunde zu Hilfe. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung schlug einer der Freunde, ein 17-Jähriger aus Ampfing, dem Hauptaggressor eine Flasche auf den Kopf und verletzte diesen. Bei Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen flüchtete ein Großteil der Beteiligten. Laut ersten Erkenntnissen sollen in der Auseinandersetzung auch Werkzeuge, wie Wagenkreuz, Schraubenschlüssel und ähnliches mitgeführt worden sein. Zur weiteren Klärung bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel.: 08638 94470.

Bewusstloser stellt sich als schlafender Radfahrer heraus

Um 7.55 Uhr wurde die Polizei Waldkraiburg über einen bewusstlosen Mann in der Franz-Liszt-Straße informiert, der neben seinem Fahrrad liegt. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten den Mann aufwecken. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass der 18-jährige Waldkraiburger auf dem Nachhauseweg mit dem Rad zu Sturz kam und anschließend auf der Straße eingeschlafen war. Da deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde, er aber einem Alkoholtest nicht zustimmte, wurde der Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare