Wintereinbruch führt zu vielen Unfällen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen
  • Bettina Pohl
    Bettina Pohl
    schließen

Landkreis - Der schneereiche Wintereinbruch in der Region führte am Samstag zu zahlreichen Unfällen. Glücklicherweise handelt es sich dabei hauptsächlich um Blechschäden: 

Waldkraiburg:

Aufgrund der den schneeglatten Straßenverhältnissen nicht angepaßten Geschwindigkeit verlor am Samstagabend gegen 22 Uhr eine junge Fahranfängerin aus Burgkirchen die Kontrolle über ihren Pkw und fuhr in den Metallzaun eines Unternehmens in der Siemensstraße in Waldkraiburg. Der Skoda der 19-Jährigen blieb dabei im Zaun stecken und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 800 Euro.

Reichertsheim:

Ebenfalls aufgrund ihrer den Witterungsverhältnissen nicht angepaßten Geschwindigkeit verlor eine 73-jährige Pkw-Lenkerin aus Vaterstetten am Samstag Nachmittag auf der Kreisstraße MÜ22 von Wolfgrub kommend kurz vor der Ortschaft Annabrunn die Kontrolle über ihren Opel Corsa und schleuderte in den Graben. Das Fahrzeug musste wegen Bruch der Radaufhängung durch einen Abschleppunternehmer geborgen werden. Die Fahrerin und ihr 46-jähriger Sohn erlitten leichte Verletzungen und wurden mit dem Sanka ins Krankenhaus Wasserburg eingeliefert.

Unterreit:

Ebenfalls für die Witterung zu schnell war ein 19jähriger Fahranfänger aus Mittergars. Er kam mit seinem Fahrzeug bei Kochöd/Unterreit von der Straße ab und touchierte einen Telefonmast. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Aschau:

Am Samstag gegen 17 Uhr fuhr ein 70-jähriger Landwirt aus Aschau mit seinem Bulldog die Fichtenstraße in Aschau bergab. Auch hier konnte das Fahrzeug aufgrund der Schneeglätte nicht unter Kontrolle gehalten werden und verselbständigte sich. Aufgehalten wurde es schließlich vom geparkten Renault einer Aschauerin. An diesem entstand dadurch vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Waldkraiburg:

Am Sonntag Vormittag schleuderte ein 39-jähriger Kia-Fahrer aus dem Allgäu gegen ein geparktes Fahrzeug in der Brünner Straße in Waldkraiburg. Es entstand aufgrund der geringen Geschwindigkeit des Allgäuers lediglich ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Mühldorf:

Die Mühldorfer Polizei vermeldet, dass es in Mühldorf nur zu kleineren Blechschäden gekommen ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg und Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser