Flucht durch Winhöring nach Töging

Halsbrecherische Verfolgungsjagd mit der Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Winhöring - Ein deutlich alkoholisierter 39-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Altötting lieferte sich am Donnerstag eine halsbrecherische Verfolgungsjagt mit der Polizei.

Nur vorübergehend konnte sich ein 39-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Altötting am 7. Januar, gegen 0.05 Uhr, einer Kontrolle durch die Polizei entziehen. Er wurde mit seinem Fahrzeug in Neuötting von der "Dienstgruppe Mühldorf" der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein festgestellt.

Als das Fahrzeug angehalten werden sollte, gab der Mann Gas und flüchtete sofort. Die Fahrt führte über Winhöring nach Töging und wieder zurück. Die Streife der Autobahnpolizei und Unterstützungskräfte der Polizei aus Mühldorf und Altötting sowie der Operativen Ergänzungsdienste nahmen die Verfolgung auf.

Der Fahrer bog plötzlich in einen Waldweg ab und fuhr in halsbrecherischer Art und Weise weiter. Das Fahrzeug konnte schließlich gestellt werden. Der Fahrer wollte noch zu Fuß flüchten, konnte aber festgenommen werden. Er war deutlich alkoholisiert und zeigte drogentypische Merkmale.

Die Alkoholisierung lag deutlich oberhalb des "Straftat-Grenzwertes" von 1,1 Promille. Der Mann besitzt keinen Führerschein und ist bereits wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten. Das Fahrzeug hatte er unbefugt in Gebrauch genommen. Er wurde zur Durchführung einer Blutentnahme ins Krankenhaus verbracht. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr infolge Alkohol und Drogeneinwirkung und Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Unbefugter Gebrauch eines Kraftwagens.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser