Wildschwein totgefahren: Hoher Sachschaden

Haag - Ein Wildunfall der selteneren Art: Drei Wildschweine kreuzten in Haag eine Straße - doch nur zwei erreichten ihr Ziel. Der Schaden: 4.000 Euro am Auto und ein totes Wildschwein.

Ein Wildunfall ereignete sich am gestrigen Montag abends gegen 18.30 Uhr in der Mühldorfer Straße zwischen dem Ortsende und dem Kreisverkehr an der B12.

Dort überquerte eine dreiköpfige Wildschweinrotte die Straße, wobei eines der Tiere, eine Bache, von einem Auto angefahren und getötet wurde.

Am Auto entstand dabei nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt.

Pressemitteilung Polizeistation Haag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser