Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fanden noch mehr in der Wohnung

Wegen „Gras“ - Wohnungsdurchsuchungen in Mühldorf

Bei einer Kontrolle in Mühldorf in der Nacht auf Donnerstag (17. Juni) fanden Polizeibeamte Marihuana und einen Schlagring.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Mühldorf am Inn - Dem richtigen Gespür der Beamten der Mühldorfer Inspektion ist es zu verdanken, dass knappe 100 Gramm Marihuana, sowie ein Schlagring aus dem Verkehr gezogen wurden.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden zwei junge Mühldorfer einer Kontrolle unterzogen. Im Verlaufe der Kontrolle wurde Marihuanageruch wahrgenommen. Dass sie verbotene Gegenstände mit sich führten, verneinten sie. Bei der durchgeführten Durchsuchung der beiden Personen wurde zunächst bei jedem von beiden eine kleinere Menge Marihuana aufgefunden.

Die beiden Personen wurden für Anschlussmaßnahmen auf die Polizeiinspektion Mühldorf verbracht. In Absprache mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Traunstein wurden zwei Wohnungsdurchsuchungen in Mühldorf angeordnet.

Bei dem 24-jährigen Mühldorfer wurden in seiner Wohnung circa 85 Gramm Marihuana und ein Schlagring aufgefunden. Bei dem 25-jährigen Mühldorfer noch eine kleinere Menge Marihuana.

Nach Beendigung der Maßnahmen wurden die Personen entlassen.

Pressebericht Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer/dpa

Kommentare