Wasserburger Dienststelle betroffen

Kabel beschädigt - Störung im Vodafone-Netz legt Polizei-Telefone lahm

  • schließen

Wasserburg - Bauarbeiter beschädigten im Laufe des Mittwochvormittags ein Kabel und verursachten so eine Störung im Vodafone-Netz. Neben der Wasserburger Polizei waren zwei weitere Dienststellen und insgesamt 80 Geschäftskunden betroffen.

Mittwochvormittag meldete die Wasserburger Polizei, dass ihr Telefon aufgrund einer technischen Störung nicht funktioniere und in dringenden Fällen die Notrufnummer 110 gewählt werden müsse. Schuld an der technischen Störung war ein defektes Kabel. Das erfuhr die Wasserburger Zeitung auf Nachfrage bei dem Netzanbieter Vodafone. Offenbar hatten Bauarbeiter an einer Bahnstrecke einen Masten in den Boden gerammt und dadurch das Kabel einer Sonderleitung beschädigt.

Dadurch wurde zwar nicht die Telefonleitung von Privat-, allerdings von rund 80 Geschäftskunden lahm gelegt. Darunter die Wasserburger Polizei sowie zwei weitere Dienststellen, die jeweils vorübergehend nur via Notruf erreichbar waren. Um welche es sich dabei handelte, dazu wollte das Unternehmen keine Angaben machen, so die Zeitung weiter.

Bis zum späten Nachmittag konnte der Schaden behoben werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in ihrer gedruckten Wasserburger Zeitung.

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Marc Müller/d

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser