Schwerlastkontrollen rund um Wasserburg

Eine problemlose Verkehrskontrolle - zumindest fast

Wasserburg - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde auf der B15 Richtung Rosenheim eine Polizeikontrolle durchgeführt, doch es war erstaunlich ruhig. Bis auf eine Ausnahme:

Das Erfreuliche vorweg: bei kaum einem kontrollierten Brummi waren Freitagnacht nennenswerte Verstöße festgestellt worden. Die Zielgruppe war dabei breit gefächert und international gewesen. Technisch einwandfrei und nur mit kleinen Mängeln bei der Ladungssicherung, die mit einer Belehrung abgegolten werden konnten, waren diesmal wahrlich „Könige der Landstraße“ unterwegs. Auffällig war auch, dass merklich weniger Schwerlastverkehr in der Nacht unterwegs war als erwartet. 

Ob dies nun Zufall war oder die Autobahnen aufgrund der nunmehr installierten Mautüberwachung an den Bundesstraße wieder attraktiver geworden sind, wird diese Momentaufnahme nicht abschließend klären können - erfreulich wäre es auf jeden Fall!

Doch noch ein „schwarzes Schaf“ gefunden!

Ein 25-jähriger Rumäne war mit satten 98 km/h auf dem Tacho die B15 Richtung Rosenheim unterwegs. Klar, dass dann genauer kontrolliert wurde und weitere 3 Verstöße um die 90 km/h auf die Rechnung kamen. Seine Kaution i.H.v. 670 Euro wollte der Fahrer schnellstmöglich bei der Bank holen, schließlich war er ja in Eile! 

Und hierbei hatte der Bursche dann sogar noch - wenn auch unfreiwillig -etwas Gutes bewirkt: Im Vorraum der Bank erwischten die Beamten einenamtsbekannten Schwarzfahrer, der von der Staatsanwaltschaft und der Bundespolizei schon gesucht worden war…

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser