Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spektakuläre Verfolgung in Wasserburg

Unter Drogen- und Alkoholeinfluss mit Smart vor der Polizei geflüchtet

Wasserburg - Am Freitagabend wollte eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Rosenheim in Wasserburg einen Smart kontrollieren.

Dessen Fahrer, ein 36-Jähriger aus der Region, gab jedoch Gas und entfernte sich mit überhöhter Geschwindigkeit über einen Rad- und Fußweg, bis er das Fahrzeug schließlich vor einer Schranke abstellte. Er und sein Mitfahrer flüchteten zu Fuß auf ein Firmengelände, konnten von der Streifenbesatzung jedoch eingeholt und gestellt werden.

Der 36-Jährige leugnete, gefahren zu sein, die Beamten konnten ihn jedoch eindeutig als vorherigen Fahrzeugführer identifizieren. Bei ihm wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, außerdem ergab ein Alkotest ein Ergebnis von mehr als 1,1 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sein polnischer Führerschein wurde sichergestellt, außerdem wurde er noch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht, da ihm bereits zuvor das Recht aberkannt worden war, von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen.

Pressemeldung: Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Kommentare