Ereignisreiche Nacht für Wasserburger Polizei

Betrunkener (20) schleudert Fahrrad auf mehrere Neuwagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg/Edling - In der Nacht von Karfreitag auf Karsamstag war für die Beamten der Polizei in Wasserburg einiges geboten. Angefangen hat es ziemlich pünktlich zur Mitternachtszeit, als ein italienischer Staatsbürger mit knapp einer Promille in Wasserburg unterwegs war. Doch das war längst nicht alles:

Der 36-Jährige fuhr mit seinem Peugeot durch die Stadt. Als er zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten wurde, konnten die Beamten aus dem Fahrzeug heraus starken Alkoholgeruch wahrnehmen. Der Fahrer muss jetzt mit einem Fahrverbot, sowie mit einer nicht geringen Geldbuße rechnen.

Nur kurze Zeit später wurden auch in Edling allgemeine Verkehrskontrollen durchgeführt. Auch hier war ein 17-Jähriger mit dem Auto seiner Eltern unterwegs. Gleich zu Beginn der Kontrolle gab der Fahrer an, dass er die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt. Ob dessen Eltern von der heimlichen Fahrt mit dem Opel ihres Sohnes wussten ist unklar, da sich diese im Urlaub befinden.

Zuletzt ging es für die Streife nochmal Richtung Stadt. Mitarbeiterinnen des Altenheimes gegenüber des Autohauses Huber riefen die Polizei, da eine offensichtlich betrunkene Person die Autos der Firma Huber beschädigte. Nur durch die Hilfe der aufmerksamen Pflegerinnen konnte der Täter noch vor Ort gestellt werden. Der 20-Jährige beschädigte mehrere Fahrzeuge, indem er ein Fahrrad auf diese warf. Dies tat er mit solcher Wucht, dass sogar eine Windschutzscheibe zerbrach.

Der gesamte Sachschaden ist noch unbekannt. Dieser darf aber mit Sicherheit nicht unerheblich sein, da unter den beschädigten Autos auch Neuwagen waren. Zudem ist noch abzuklären, ob das Fahrrad dem Täter gehört. Dieses war nämlich mit einem Kettenschloss abgesperrt. Auch das Fahrrad hat nach der missbräuchlichen Verwendung nur noch Schrottwert. Nachdem die Beamten den Täter mit auf die Dienststelle nahmen und die erforderliche Sachbearbeitung erledigt war, durfte dieser in Begleitung seiner Mutter die Dienststelle verlassen.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser