Immenser Schaden bei Verkehrsunfall bei Wasserburg

20-Jährige gerät auf Gegenfahrbahn und hat Glück im Unglück

Wasserburg - Am Montag, den 16. Oktober, ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße 15, auf Höhe Kornberg, ein Verkehrsunfall.

Eine 20-jährige Autofahrerin aus dem Kreis Mühldorf, welche mit ihrem Seat Ibiza in Richtung Landshut unterwegs war, geriet aufgrund bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn . Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Lastwagen und einem ebenfalls entgegenkommenden BMW seitlich zusammen.

Die leicht verletzte Unfallverursacherin wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus zur Erstversorgung gebracht. Der 49-jährige Lastwagen-Fahrer aus dem Raum Landshut und der 26-jährige BMW-Fahrer aus dem Raum Rosenheim wurden durch den Zusammenprall glücklicherweise nicht verletzt und kamen mit dem Schrecken davon. 

Die freiwillige Feuerwehr aus dem Wasserburger Raum war mit zehn Mann und drei Fahrzeugen vor Ort und regelte den Verkehr, bis die Bundesstraße durch den Abschleppdienst wieder freigeräumt wurde.

Die Schadenshöhe an den drei Fahrzeugen wird auf circa 30.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser