Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wasserburger Polizei sucht Zeugen

Mann wollte Mädchen (3) vom Sportplatz wegzerren

Wasserburg - Anwesende Kinder konnten nur durch Schreie verhindern, dass eine mutmaßlich dunkelhäutige Person ein dreijähriges Kind mit sich mit zog. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Am 21.06.16 wurde die Polizei Wasserburg über einen Vorfall informiert, der sich bei einer Public-Viewing-Veranstaltung zum Spiel Deutschland gegen Nordirland am Altstadt-Sportplatz abspielte. Nach den Aussagen von Kindern versuchte gegen 19:15 Uhr eine dunkelhäutige, männliche Person ein dreijähriges Mädchen vom Sportplatz wegzuziehen. Er sprach das Mädchen erst an und packte es dann am Arm. Als das Mädchen und weitere mitanwesende Kinder daraufhin sofort zu schreien anfingen, ließ er es wieder los und fuhr mit einem Fahrrad weg.

Aufgrund der relativ guten Beschreibung konnte bei einer sofortigen Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen ein 29-jähriger Tatverdächtiger aufgegriffen werden. Ob es sich bei ihm wirklich um den Täter handelt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Da es keinen erwachsenen Zeugen gab, gestalten sich die Ermittlungen schwierig. Zeugen des Vorfalls, deren Personalien bislang noch nicht polizeilich aufgenommen wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Wasserburg unter Tel. 08071/9177-0 zu melden. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare