Dramatischer Unfall auf der B15 bei Wasserburg

Motorrad-Fahrschüler (16) bei Zusammenstoß schwer verletzt

Wasserburg - Bei einem heftigen Zusammenstoß wurde ein Fahrschüler auf einem Motorrad schwer verletzt. Zum Glück wurde der junge Mann vor Ort von Ersthelfern versorgt:

Am Abend des 22. Mai fuhr ein 16-jähriger Fahrschüler mit seinem Motorrad auf der Staatsstraße von Richtung B15 kommend in Richtung Griesstätt. Im Fahrzeug hinter ihm saß sein Fahrlehrer. Kurz vor dem Ortseingang wollte der Fahrschüler nach links abbiegen. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Auto. 

Der Fahrschüler und dessen Motorrad wurden von dem Wagen frontal erfasst. Das Motorrad wurde durch den Aufprall zurückgeschleudert und beschädigte dabei das Fahrschulauto und das Fahrzeug dahinter. Bis zum Eintreffen des Notarztes wurde der schwer verletzte junge Mann vor Ort von anderen Verkehrsteilnehmern versorgt. Anschließend wurde er mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. 

Bei dem Fahrschulmotorrad entstand ein Totalschaden. Auch drei weitere Fahrzeuge wurden beschädigt.Die Gesamtschadenshöhe wird derzeit auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Polizei Wasserburg bedankt sich bei den Ersthelfern vor Ort für ihr schnelles und engagiertes Handeln.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser