Viel Arbeit für die Wasserburger Polizei

Auffahrunfall, Motorradkontrollen und ein brennender BMW auf der B15

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Das schöne Wetter am Samstag brachte für die Beamten diverse Einsätze mit sich. So wurden Sie zu einem Unfall und auch zu einem Fahrzeugbrand gerufen. 

Am Samstag war die Lage im Dienstbereich der PI Wasserburg zunächst ruhig, doch mit steigender Temperatur nahmen schließlich auch die Einsätze zu.

Auffahrunfall in der Rosenheimer Straße 

Gegen 15.45 Uhr wurde die Streife zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen in die Rosenheimer Straße geschickt. Dabei war eine Frau leicht verletzt worden. Ein Ehepaar aus Wasserburg wollte mit seinem Auto von der Rosenheimer Straße aus in Richtung Hochgarten abbiegen. 

Eine hinter dem Ehepaar fahrende junge Dame aus Wasserburg hielt deswegen an. Ein junger Mann übersah die beiden vor ihm stehenden Fahrzeuge, fuhr diesen mit seinem Fahrzeug auf und schob das Auto der jungen Frau auf das Fahrzeug des  abbiegenden Ehepaars. Die junge Frau wurde dabei leicht verletzt.

Kontrolle auf Motorrad-Strecke

Anschließend wurde die Streife auf die berüchtigte Motorrad-Strecke zum Kesselsee geschickt. Verkehrsteilnehmer hatten gemeldet, dass dort Krad-Fahrer Rennen veranstalten. Vor Ort wurden im Laufe der nächsten Zeit insgesamt ca. 20 Fahrzeuge kontrolliert. 

Zu beanstanden gab es dabei nichts. Die Präsenz der Polizei führte dazu, dass man sich wieder an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hielt. Später ereignete sich auf derselben Straße nördlich der Kontrollstelle dann aber doch noch ein Unfall mit einem gestürzten Radfahrer, welcher zum Glück jedoch unverletzt blieb.

BMW geht auf der B15 in Flammen auf 

Die Beamten mussten die Kontrollaktion wegen eines weiteren Einsatzes beenden: In Soyen wurde ein brennendes Fahrzeug gemeldet. Es stellte sich heraus, dass das betreffende Auto aufgrund eines technischen Defekts während der Fahrt zu rauchen begann

Der Fahrer lenkte seinen BMW noch von der B15 auf die Straße nach Strohreit und verließ mit seiner Familie das Fahrzeuginnere. Dann ging sein Auto in Flammen auf. Die eingesetzte Feuerwehr löschte den Brand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Streit um ein Zimmer artete aus

Noch während dieses Einsatzes wurde eineSchlägerei in einem Asylwohnheim in der Gemeinde Pfaffing gemeldet. Als mehrere Streifenfahrzeuge dort eintrafen, wurde ermittelt, dass es aufgrund eines Streits um ein Zimmer zu Handgreiflichkeiten gekommen war. Dabei erlitt ein Asylbewerber Verletzungen und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Gegen den Täter wurde Anzeige erstattet.

Um 22 Uhr ging schließlich die Mitteilung ein, dass eine Dame von der Altstadt-Innbrücke aus in den Inn springen wollte und im letzten Moment von Passanten festgehalten werden konnte. Die 37-jährige Frau musste in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © Polizei Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser