Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer

Waldkraiburger Polizei kontrolliert Poser: Gleich mehrfach manipulierter Mercedes aus Verkehr gezogen

„Aktion scharf“ der Waldkraiburger Polizei gegen Autoposer: Ein Mercedes war besonders stark manipuliert.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Samstag, den 1. Mai, wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Waldkraiburg vermehrt Verkehrskontrollen, gerade in Bezug auf Manipulationen an Kraftfahrzeugen, durchgeführt. Hierbei musste, neben mehreren kleineren Beanstandungen, gegen 12.30 Uhr durch die Beamten der Mercedes eines 27-jährigen Waldkraiburgers stillgelegt werden. Im Rahmen der Kontrolle wurden am „Roadster“ unzulässige Veränderungen festgestellt, welche die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigten.

Zum einen wurden an den Rückleuchten, um einen Verdunklungseffekt zu erzielen, schwarze Klebestreifen angebracht. Diese wurden mittels Klarsichtfolie nochmals überzogen, um eine nachträgliche Veränderung zu verschleiern. Des Weiteren waren in den ausschließlich für Halogenleuchten konzipierten und zugelassenen Scheinwerfer, LED-Leuchtkörper verbaut, welche ebenfalls durch den veränderten Lichtaustritt und etwaigen Blendwirkung für andere Verkehrsteilnehmer, eine wesentliche Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit darstellen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare