Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Von der Polizei gestoppt

Waldkraiburger ist mit über 2 Promille auf dem E-Scooter unterwegs

Nicht nur beim Autofahren ist Trunkenheit strengstens Verboten, auch auf dem E-Scooter sollte man auf Alkohol in großen Mengen verzichten. Dass es empfindliche Strafen dafür gibt, bekam ein Waldkraiburger zu spüren, der zu tief ins Glas geschaut hatte.

Pressemitteilung im Wortlaut

Waldkraiburg - Am Freitag (2. Juli) gegen 21:32 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Waldkraiburger mit seine E-Scooter auf der Berliner Str. in Waldkraiburg. Da an seinem E-Scooter kein Versicherungskennzeichen sichtbar angebracht war, wurde er zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle konnte intensiver Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von zwei Promille. Gegen den 42 jährigen Waldkraiburger wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt

Kommentare