Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spur der Verwüstung in Waldkraiburg

Unfallflucht mit 9500 Euro Schaden: Transporter rammt Autos und Zäune

Beim Abbiegen krachte der Kleintransporter in geparkte Autos und Zäune. Der Fahrer fuhr aber einfach weiter. Jetzt ermittelt die Polizei nach dem Unbekannten.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Waldkraiburg - Eine Spur der Verwüstung hinterließ am Montag (10. Mai), um 9.30 Uhr, ein bisher unbekannter Fahrer eines weißen Kleintransporters mit Regensburger-Kennzeichen. Laut Zeugen war dieser mit einer offenen Ladefläche an der Kreuzung Hermann-Oberth-Straße/Wernher-von-Braun-Straße nach links abgebogen. Dabei touchierte er einen geparkten VW Tiguan, sowie die Zäune der angrenzenden Grundstücke. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 9500 Euro. Hinweise, die zur Ermittlung des unfallflüchtigen Fahrers führen, nimmt die Polizei in Waldkraiburg unter Tel.: 08638 94470 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare