Polizeieinsätze in Waldkraiburg

Zu viel Alkohol und Drogen sorgen für Probleme im Straßenverkehr

Waldkraiburg - Gleich drei Einsätze wegen Genussmitteln hat die Polizei Waldkraiburg am Freitag bearbeiten müssen. Auf die Betroffenen kommen nun teils gravierende Strafen zu.

Am 29. Dezember gegen 8.30 Uhr wurde ein 65-jähriger Waldkraiburger an der Erzgebirgsstraße einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt.

Dieser ergab einen Wert im Bereich einer Verkehrsstraftat. Bei dem Mann wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun eine nicht unerhebliche Geldbuße. Außerdem muss er mehrere Monate auf seinen Führerschein verzichten.

18-Jähriger mit drogentypischen Anzeichen

Am Abend des 29. Dezember gegen 18.30 Uhr wurde die Polizei Waldkraiburg über einen Verkehrsunfall auf der Adlergebirgsstraße in Waldkraiburg unterrichtet. Dort hatten aufmerksame Passanten einen Parkrempler beobachtet, bei welchem der 18-jährige Unfallverursacher einen verwirrten Eindruck machte.

Durch die hinzugezogene Polizeistreife wurde der Verkehrsunfall aufgenommen. Dabei wurden beim Unfallverursacher drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Des Weiteren stand der junge Mann zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von stark wirkenden Medikamenten.

Der Fahrer musste sich deshalb ebenfalls einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht einer Fahrt unter Drogeneinfluss bestätigen, erwarten ihn eine Geldbuße sowie ein mehrmonatiger Führerscheinentzug. Der Sachschaden an beiden beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 400 Euro.

Aschauer mit zu viel Promille unterwegs

Kurze Zeit später, gegen 19.50 Uhr, wurde ein 57-jähriger Aschauer im Grünen Weg in Waldkraiburg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da beim Fahrer Alkoholgeruch feststellbar war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert oberhalb der 0,5 Promille-Grenze ergab. Den Mann erwarten nun eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser