Pressemeldung der PI Waldkraiburg

Verstöße gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung im Waldkraiburger Stadtgebiet

Waldkraiburg - Erneut konnten im Rahmen von Streifenfahrten zwei PKWs festgestellt werden, die durch An- bzw. Umbauten gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung verstießen.

Am Mittwoch, den 8. Juli, wurde gegen 16.10 Uhr im Stadtgebiet ein hochmotorisierter Mercedes mit über 500 PS einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten der PI Waldkraiburg fest, dass die Frontscheinwerfer, die Heckleuchten und die Seitenscheiben unerlaubterweise mit Tönungsfolie überklebt waren. Nachdem der Halter, ein 43jähriger Waldkraiburger, der Aufforderung die Folie unverzüglich zu entfernen noch vor Ort und Stelle nachkam, konnte er mit seinem PKW weiterfahren. Ihn erwartet nun allerdings eine Anzeige und eine Mitteilung an die Zulassungsstelle.


Am Donnerstag, den 9. Juli, wurde gegen 21.50 Uhr ein 20jähriger Waldkraiburger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizisten zahlreiche Umbauten an dem BMW fest, für die der junge Mann keine Genehmigungen nachweisen konnte. Da damit die Betriebserlaubnis erloschen war, wurde die Weiterfahrt mit dem PKW unterbunden. Der BMW muss nach den Rückbauten erneut dem TÜV vorgestellt werden. Zudem erwartet den 20jährigen jetzt eine Anzeige und eine Mitteilung an die Zulassungsstelle.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare