In Waldkraiburg

Durch Handy abgelenkt: Drei Verletzte bei Unfall

Waldkraiburg - Weil eine Frau während der Fahrt auf ihr Handy schaute, verursachte sie einen Unfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden.

Am Mittwoch ereignete sich gegen 15.50 Uhr in der Von-der-Tann-Straße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem insgesamt drei Personen teils schwer verletzt wurden.

Eine junge Autofahrerin steuerte ihr Fahrzeug entlang der Von-der-Tann-Straße. Ersten Erkenntnissen nach nutzte sie verbotswidrig ihr Mobiltelefon und kam mit ihrem Fahrzeug aufgrund der daraus resultierenden Ablenkung vom Verkehrsgeschehen, zu weit nach rechts. Infolge dessen stieß sie mit ihrem Auto in ein ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparktes Anhänger-Gespann. Durch den Anstoß wurde der Anhänger auf den Gehsteig geschleudert und traf die zwei daneben stehenden Benutzer des Gespanns. Beide Fußgänger, 28 und 55 Jahre alt, wurden durch diesen Zusammenstoß schwer verletzt. Die 20-jährige Fahrerin wurde durch den Unfall ebenfalls verletzt.

Alle Unfallbeteiligten mussten stationär in die umliegenden Krankenhäuser verbracht werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei insgesamt etwa 11.500 Euro.

Durch den Unfall, insbesondere durch das scheinbar unfallursächliche Verhalten, wurde abermals deutlich, welche Gefahren und Folgen durch die Nutzung eines Mobiltelefons oder anderer Geräte während dem Führen eines Fahrzeuges im Straßenverkehr entstehen können.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser