Frau zu Boden gerissen und betatscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Äußerst brutal überfiel am Samstagmorgen ein Unbekannter eine 35-jährige Waldkraiburgerin. Er riss sie zu Boden und betatschte sie. Die Kripo bittet um Hinweise.

Eine 35-Jährige Waldkraiburgerin war am Samstagmorgen, 12. Mai, gegen 5 Uhr zu Fuß alleine auf dem Heimweg, als ihr ein Mann folgte. Der Unbekannte sprach sie zunächst an und umklammerte sie dann plötzlich von hinten. Der Täter riss das Opfer zu Boden und betatschte die Frau währenddessen. Als die 35-Jährige um Hilfe rief und um sich schlug, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete.

Die Frau, die bei dem Angriff leichte Schürfwunden erlitt, lief nach Hause und verständigte von dort aus die Polizei. Weil die Geschädigte den Angreifer während der Attacke nicht zu Gesicht bekam, konnte sie keine Beschreibung abgeben. Vom Angreifer ist nur bekannt, dass es sich um einen Mann handelte, der mit starkem, möglicherweise südosteuropäischem Dialekt sprach.

Polizei bittet um Hinweise

Die Ermittler der Kripo Mühldorf haben nun folgende Fragen:

Wer hat zur Tatzeit am Samstag, 12. Mai, gegen 5 Uhr, im Bereich der Albert-Einstein-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht?

Wer hat ein Damenarmband (silberfarben, mit herausgearbeiteten, übereinanderliegenden Blättern) im Tatortbereich gefunden oder weiß, in wessen Besitz ein solches Armband derzeit ist? Das Schmuckstück wurde von der 35-Jährigen bei dem Angriff verloren.

Wer kann sonst Hinweise in dieser Sache geben? Hinweise nehmen die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/36730 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser